Kasan

Kasan

Kasan, das Juwel an der Wolga, vereint reiche Geschichte, jahrtausendealte Traditionen und Multikulturalismus. An der Schnittstelle zwischen Europa und Asien entstand die facettenreiche, weltoffene Hauptstadt Tatarstans, die Morgen- und Abendland in sich vereint und als Perle der Architektur gilt. Dieses friedliche Zusammenleben der Kulturen spiegelt sich in auch in den Gotteshäusern wider. Die Mariä-Verkündungskathedrale reiht sich an die Kul-Scharif-Moschee, die mit ihren hellblauen Minaretten an den Orient erinnert. Ein wahres Meisterwerk ist der Tempel aller Religionen, der den Baustil aller Glaubensrichtungen vereint und mit 16 bunten, verschiedenförmigen Kuppeln und Türmen den Kasaner Himmel schmückt. Wie Moskau verfügt auch Kasan über einen Kreml, der kurz nach der Eroberung der Stadt durch Iwan den Schrecklichen errichtet wurde und seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Unmittelbar hinter dem Kreml liegt mit der Baumann Straße der Shopping-Distrikt Kasans. Wer sich nach etwas mehr Ruhe sehnt, kann das gewaltige Naturschauspiel des Zusammenflusses der Flüsse Wolga und Kama in der nahegelegenen Stadt Bulgar, der Wiege des tatarischen Volkes, beobachten.

Top 3 Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten:

1. Die Kul-Scharif-Moschee verfügt über vier Minarette, die eine Höhe von 57 Metern aufweisen. Sie ist die zweitgrößte Moschee in Russland.

2. Der Sujumbike-Turm ist ein Turm im Kasaner Kreml und ein Wahrzeichen der Stadt. Er wurde nach der letzten Herrscherin Sujumbike benannt und in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtet.

3. Der Tempel aller Religionen enthält Bestandteile religiöser Architektur, darunter einer orthodoxen Kirche, einer Moschee und einer Synagoge. Der Bau begann 1992 und dauert momentan noch an.

Top 3 Essen & Trinken

1. Tschäk-Tschäk sind kleine Stäbchen, die aus Mehl, Eiern und Honig geformt und anschließend in heißem Öl oder Fett frittiert werden.

2. Etschpomak heißt übersetzt so viel wie „Dreieck“ und ist eine Teigtasche mit einer Füllung aus Kartoffeln, Hammelfleisch und Zwiebeln.

3. Bei Gubadiya handelt es sich um einen hohen, aus mehreren Schichten bestehenden, Kuchen mit Rindfleisch.

Top 3 Funfacts

1. Kasan ist bezüglich der Sportinfrastruktur eine der am besten ausgestatteten Städte des Landes, was ihr den Beinamen “Sporthauptstadt Russlands” eingebracht hat.

2. Kasan ist nicht nur eine der ältesten Städte des ehemaligen Zarenreichs, sondern ganz Osteuropas. Nur die Gründungen von Prag und Kiew liegen noch länger zurück als jene der tatarischen Hauptstadt.

3. Der Kälterekord im Januar liegt bei −46.8°C.

Stadion-Info:

Die Kasan-Arena verdankt ihren Namen einer Online-Umfrage, bei der die klare Mehrheit der Teilnehmer für diesen Vorschlag votierte. Nach der Grundsteinlegung durch Wladimir Putin im Mai 2010 wurde das Stadion in Form einer Seerose im Juni 2013 fertig gestellt. Es fasst 45.105 Zuschauer und zeichnet sich durch die geschwungene Dachlinie, welche von der Mitte der Haupt- und Gegentribüne hinter den Toren abfällt aus. Bemerkenswert ist die hochtechnologische Außenfassade, wo die weltgrößte LED-Fläche entlang des Stadions Filme und Bilder in HD-Qualität zeigt. Kurios ist auch die Möglichkeit, die Arena in eine Schwimmhalle zu transformieren: Für die Schwimm-WM 2015 wurde innerhalb der Arena ein mobiles Schwimmbecken eingefügt und machte sie damit mit 12.000 Sitzplätzen zum größten Austragungsort einer Schwimm-WM.

WM Spiele 2018 in Kasan (MESZ):

Sa, 16. Juni 2018 um 12 Uhr: C1 – C2
Mi, 20. Juni 2018 um 20 Uhr: B4 – B2
So, 24. Juni 2018 um 20 Uhr: H1 – H3
Mi, 27. Juni 2018 um 16 Uhr: F4 – F1
Sa, 30. Juni 2018 um 16 Uhr: Achtelfinale: 1. Gruppe C – 2. Gruppe D
Fr, 6. Juli 2018 um 20 Uhr: Viertelfinale: Sieger AF 5 – Sieger AF 6